Schwetzingen

Gemeinderat Notstrom-Abrollbehälter samt Fahrzeug wird für die Feuerwehr gekauft

Teuer – aber sinnvoll

Archivartikel

Für die Feuerwehr Schwetzingen wird ein sogenannter Notstrom-Abrollbehälter samt des dazu nötigen Wechselladerfahrzeugs beschafft – zum Gesamtpreis von knapp 490 000 Euro. Das hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen. Das Aggregat soll bei länger andauerndem Stromausfall in Gebäuden zum Einsatz kommen und ist somit ein Bestandteil der kommunalen Bevölkerungshilfe.

Der Auftrag zur Lieferung des Behälters wird zum Angebotspreis von 226 430,82 Euro an die Firma Po-Lyma Energiesysteme aus Kassel vergeben. Der Auftrag für die Lieferung und Montage des Wechselladerfahrzeuges geht an die Firmen Walser aus Rankweil/ Österreich, die für 184 212 Euro das Fahrgestell und die Wechseleinrichtung liefert, sowie an Rosenbauer aus Luckenwalde für Ausbau und Beladung (76 962,07 Euro). Das Wechselladerfahrzeug werde vom Land Baden-Württemberg mit 61 000 Euro bezuschusst. ali/zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional