Schwetzingen

Palais Hirsch Heute Vortrag zur Kriminalprävention

Tipps zum Umgang mit neuen Medien

Die Lebenswelt von Familien hat sich durch die digitalen Medien stark verändert. Die Medien durchdringen alle Lebensbereiche und beeinflussen in hohem Maße die Bildungs- und Entwicklungschancen Heranwachsender. Wie können Eltern ihre Kinder sinnvoll begleiten und welche Verantwortung haben sie dafür, was ihre Kinder im Netz so treiben?

Die Veranstaltung „Medienpädagogik und Kriminalprävention Hand in Hand“ die am heutigen Mittwoch, um 18.30 Uhr im Palais Hirsch stattfindet, beleuchtet diese Thematik. Sie richtet sich an alle Interessierten, die mit Kindern und Jugendlichen ab Klasse 5 zu tun haben.

Rechtliche Hintergründe

Die Fachleute informieren über Chancen und Risiken der Mediennutzung und erläutern den rechtlichen Hintergrund. Zudem geben sie Empfehlungen und Tipps zu jugendgerechten Angeboten. Ziel ist, den bewussten und kompetenten Umgang mit digitalen Medien innerhalb des sozialen Umfelds zu fördern. Themen des Infoabends sind unter anderem WhatsApp, soziale Netzwerke, Persönlichkeitsrechte, Cybermobbing, Sexting, Recht am eigenen Bild, Schutz vor sexueller Gewalt sowie politischer Extremismus und Demokratieverständnis.

Als Experten konnten die Referentin für Medienpädagogik im Landesnetzwerk der Aktion Jugendschutz und des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg, Anja Kegler, und der Kriminalhauptkommissar und Referent für Medienpädagogik und Medienbildung, Günther Bubenitschek gewonnen werden. Die Veranstaltung ist gratis. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional