Schwetzingen

Tollpatsche sind überall

Als Tollpatsch bezeichnet man jemanden, der häufiger oder auch nur hin und wieder ungeschickt ist. Ob stolpern, Dinge fallen lassen oder irgendwo anstoßen: Manche sind überall dabei, andere haben ein besonderes „Tollpatschgebiet“. Ich zum Beispiel stoße mir bei vielerlei Gelegenheiten den Kopf an und die Folgen sind mangels Haarpracht immer deutlich zu sehen. Für meine Blessuren gebe ich mir meist selbst die Schuld. Viele suchen diese, manchmal sicher berechtigt, aber lieber bei Dritten und versuchen sogar daraus einen Schadenersatz zu erstreiten.

Anwälte sind zunehmend da-mit beschäftigt, im Namen ihrer Mandanten den „Rechtsweg“ einzuschlagen. Zwar haben wir aufgrund der unterschiedlichen Rechtssysteme nicht die amerikanischen Verhältnisse mit häufig spektakulären Geldforderungen auf verwunderliche „Unfälle“. Doch auch bei uns zeigt sich mehr und mehr die Mentalität, zuerst zu schauen, wen man im Fall des Falles belangen kann, als sein eigenes Verhalten zu hinterfragen. Die Folge ist, dass sich Anbieter von Dienstleistungen (auch Kommunen können ein Lied davon singen) und Produkten immer um-fassender gegen mögliche Haftpflichtansprüche absichern müssen und dadurch zum Teil absur-de Bedienungsanleitungen und Vertragsbedingungen herauskommen: Vor vielen Jahren las ich auf der Plastikverpackung eines Hemdes deutscher Produktion, es wurde auch in die USA exportiert, gleich mehrsprachig, dass ich sie wegen Erstickungsgefahr nicht über den Kopf stülpen soll.

Ein Hersteller von Bügeleisen warnte davor „Kleidung nicht am Körper zu bügeln“ und ein Haarfärbemittelhersteller gibt den Hinweis „ das Produkt nicht zum Verzieren von Speiseeis zu verwenden“. Juristen konstruieren sicher aus dem Stand Fälle, in denen die Warnung auf einem Pfefferspray „Inhalt nicht ins eigene Gesicht sprühen“ ihre volle Berechtigung hat. Wenn aber eine bekannte Mineralwassermarke sich zum Hinweis „für Vegetarier geeignet“ versteigt, dann kann man eigentlich nur noch davon ausgehen, dass eigenes Denken kaum mehr vorausgesetzt wird.

Nicht nur den notorischen Tollpatschen passieren ja Missgeschicke. Vielleicht ist es daher besser, nicht bei jedem Fehler die Schuld bei anderen zu suchen, sondern – ganz ohne Bedienungsanleitung – etwas vorsichtiger durchs Leben zu gehen.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional