Schwetzingen

Theater am Puls Musikkabarett rund ums Sterben

Totlachen hilft bei Tabuthema

Archivartikel

„Hier liegen Sie richtig!“ Schon allein der Titel dieses Musikkabaretts lässt ein todsicheres „Happy End“ erahnen. Zumindest versprechen das Nici Neiss und Markus Kapp, die damit am Samstag, 2. November, um 20 Uhr im Theater am Puls gastieren.

Wussten Sie, dass so eine „hirntote Leiche“ noch ausgesprochen potent sein, Kinder gebären und in Kneipen rumhängen kann? Hirn hat den Geist aufgegeben, aber Bierchen schmeckt wie immer super Ole! Wann gilt man also überhaupt als tot? Bei Rufmord – Karteileiche?

Beim Eintritt ins Rentenalter – „wer früher stirbt, ist länger günstig“? Oder ist doch die Ehe das Ende des Lebens? Kommt nach dem letzten Vorhang nur noch die Abzocke der Bestattungsmafia, oder gibt es berechtigte Hoffnung auf Himmel, Hölle und eine Wiedergeburt als Axolotl? Und würde uns das Unsterblichkeits-Gen dieses Lebewesens wirklich glücklich machen, wenn man dann eben aussieht wie ein Schwanzlurch? Sollte man bevor man ins Gras beißt, das Zeug nicht doch lieber rauchen? Wer wird wohl die Wahl zur „Miss Abschied“, der schönsten Bestatterin des Jahres, gewinnen und hat sich die Leiche des Abends etwa schon wieder im Keller versteckt? Fragen über Fragen! Aber Nici Neiss und Markus Kapp vom Beerdigungsinstitut „Happy End“ sind immer für ihre Kunden da. Sie bieten nicht nur Antworten, sondern auch mordsmäßig flotte Beerdigungssongs und Trauerreden zum Totlachen, denn ihre Mission ist es, die Angst vor dem letzten großen Tabuthema mit schwarzem Humor und totsicheren Pointen über den Jordan zu jagen. Also keine Sorge: Wer schwarzen Humor mag, liegt am Samstag im Theater am Puls genau richtig. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional