Schwetzingen

Gesellschaft Runder Tisch Spanferkel-Essen wird abgesagt

Treffen noch nicht möglich

Archivartikel

Bei der Gesellschaft Runder Tisch ruht in den Corona- Zeiten das Vereinsleben. In doppelter Weise ist die seit 1869 bestehende Vereinigung davon betroffen. Der Grund hierfür liegt in der Altersstruktur, wie Minister Werner Heuvelmann bei einer Besprechung erläuterte. Durch den hohen Altersdurchschnitt der Mitglieder gehören diese fast alle der Risikogruppe an, welche es zu schützen gilt, heißt es in einer Pressemitteilung.

Somit konnte man bisher seit der Jahreshauptversammlung keine weiteren Veranstaltungen mehr durchführen. Darunter fällt nun auch das für Freitag, 19. September, geplante Spanferkelessen – es wird angesagt.

Die Altersstruktur macht es dem Ministerium ebenfalls nicht möglich, über digitale Kanäle mit den Gesellschaftern in Kontakt zu bleiben. Derzeit wird nur zu besonderen Anlässen wie Geburtstagen telefoniert. Dennoch, so Werner Heuvelmann und die für die Veranstaltungen zuständigen Ministeriumsmitglieder Günter Lewandowski und Jochen Rebmann, werde überlegt, wie Treffen abgehalten werden könnten. So habe man den nächsten Gesellschaftsabend für Samstag, 14. November, vorgesehen. Nach heutigem Stand ließe sich dieser im „La Mirage“ mit Abstands- und Hygieneregeln durchführen. Die Information hierzu wird rechtzeitig über diese Zeitung erfolgen. gsa

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional