Schwetzingen

GRN-Klinik Gesundheit der Bauchschlagader überprüfen

Untersuchungist sinnvoll

Archivartikel

Das Team der Gefäßchirurgen der GRN-Klinik bietet am Samstag, 4. Mai, von 10 bis 13 Uhr eine Informationsveranstaltung und eine kostenlose Ultraschall-Untersuchung zum Thema „Aneurysma der Bauchschlagader“ an. Eine Voranmeldung ist nicht nötig. Veranstaltungsort ist der Konferenzraum der Klinik im Erdgeschoss.

Die schmerzlose Vorsorge-Untersuchung mittels Ultraschall wird von erfahrenen Gefäßchirurgen der Klinik, Chefarzt Dr. med. Johannes Weiß sowie den Oberärzten Dr. med. Nicole Geiger und Dr. med. Salih Berisha vorgenommen. Nach einem kurzen Vortrag zum Thema (um 10 und 11.30 Uhr) stehen die Gefäß-Experten für Fragen der Besucher zur Verfügung. Auch für einen kleinen Imbiss ist gesorgt.

Gefäßwand verliert an Stabilität

Mit zunehmendem Alter könne die Gefäßwand der Bauchschlagader an Stabilität verlieren und sich als Aussackung der Gefäßwand (Aneurysma) ausweiten, heißt es in einer Pressemitteilung. Solche Ausbuchtungen verursachten keine spezifischen Beschwerden und würden daher häufig nur zufällig entdeckt. Ab einer bestimmten Größe könne es zu einem Einriss der Gefäßwand kommen. Dies stelle einen lebensbedrohlich Zustand dar und erfordert eine sofortige Notfalloperation.

„Zwar sind Bauchaortenaneurysmen selten. Wenn sie aber einreißen, ist das Risiko, innerhalb kürzester Zeit zu verbluten, sehr hoch“ erläutert Dr. Nicole Geiger. Betroffen sind vor allem Menschen über 65 Jahre, Männer häufiger als Frauen. „Eine einmalige Vorsorge-Untersuchung ab einem Alter von 65, insbesondere bei Männern und Menschen mit erhöhtem Risiko, ist sehr sinnvoll“, sagte die Gefäßchirurgin im Vorfeld der Veranstaltung. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional