Schwetzingen

DJK-Hundesport Erfolg bei den Kreismeisterschaften in Sandhausen / Beeindruckende Leistung beim Geländelauf über 2000 Meter mit eigener Bestzeit

Ute Germer holt ihren zweiten Titel mit „Ivy“

„Gib alles, nur nicht auf“ – so lautet das diesjährige Motto der Hundesportler des DJK auf den Kreismeisterschaften der Kreisgruppe 04 Rheintal – Hardt beim VDH Sandhausen. Trotz Regen und Kälte holten sich die Hundesportler direkt beim ersten Wettkampf, dem Geländelauf über 2000 Meter, die ersten vorderen Plätze – mit eigener Bestzeit.

Claus Günther ging mit seiner Hündin „Lanika“ als erster der DJKler auf die zwei Kilometer Geländelaufstrecke. Obwohl es für die junge Hündin die erste Turniersaison ist, zeigte sie im Team mit Günther eine beeindruckende Leistung (6:43 Minuten). Das Team sicherte sich damit souverän den Kreismeistertitel in der Altersklasse männlich ab 35 Jahren. Katja Mittmann erlief mit Hündin Miley in der äußerst stark besetzten Altersklasse weiblich ab 19 Jahren einen bemerkenswerten dritten Platz, in einer Zeit von 06:43 Minuten.

Weiter ging es mit dem Combinations-Speed-Cup, kurz CSC – es geht um Tempo, Gehorsam, Sozialverträglichkeit der Hunde und um Führigkeit. Der CSC ist eine Art Staffellauf, bei dem drei Mensch-Hund-Teams drei unterschiedliche Parcours mit Hindernissen bewältigen. Sobald das erste Team die Ziellinie überquert hat, darf der nächste Teampartner über seinen Parcours laufen. „Team DJK 1“ (Claus Günther, Fabienne Günther und Oliver Münsterteicher) sowie „Team DJK 2“ (Ute Germer, Alina Alt und Claus Günther) sprinteten über den Parcours und machten es nach dem ersten Lauf über die Hindernisse spannend. Die Konkurrenz hielt mit und so wurde es am Ende ein Kopf an Kopf rennen. Die Teams freuten sich über Platz drei und 12.

Titel für die Vierkämpfer

Am zweiten Tag gingen sechs Vierkämpfer ins Rennen – die Königsdisziplin im Turnierhundesport (Unterordnung, Dreisprung über Hürden, Slalom und Hindernislauf). Stefan Fischer startete als erster der DJKler mit seiner Hündin „Harmony“ in den Vierkampf 1. Trotz starker Konkurrenz glänzte das Hund-Mensch-Team aus Schwetzingen und konnte sich über den Kreismeisterschaftstitel freuen.

Für die Obedience-Trainerin des DJK Ute Germer mit „Ivy“ lief es in der Unterordnung des Vierkampfes 2 nicht perfekt. Mit den Laufdisziplinen setzte sich aber gegen die Konkurrenz durch und holte den zweiten Kreismeisterschaftstitel. Alisa Konnowski startete mit „Miley“ im Vierkampf 2. Nach einer starken Leistung in der Altersklasse weiblich ab 19 Jahren konnte sie sich über einen dritten Platz freuen. Fabienne Günther ließ im Vierkampf 3 der Konkurrenz keine Chance und gewann nach einer souveränen Vorstellung in allen vier Disziplinen den Kreismeisterschaftstitel der Jugend. Ganz so rund lief es dieses Jahr für Alina Alt mit „Xia“ nicht, trotz allem konnte auch sie sich über Platz 4 in der Altersklasse weiblich ab 19 Jahren freuen. Claus Günther holte im dritten Jahr in Folge mit seiner Hündin „Molly“ den Kreismeisterschaftstitel.

Höhepunkte stehen an

Trotz der Leistungen reichte es nicht, den Mannschaftspokal zu verteidigen. „Gib alles, nur nicht auf“ – getreu dem Motto blickt Übungsleiter Claus Günther mit seinem Team positiv in die zweite Saisonhälfte, in der die südwestdeutschen sowie deutschen Meisterschaften als Saisonhöhepunkte anstehen.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional