Schwetzingen

Tennis Medenrunde startet / Blau-Weiß strebt Aufstieg an

Verstärkung aus Südafrika und Ketsch

Archivartikel

Die Medenrunde startet am Wochenende: Der Tennisclub (TC) Blau-Weiß hat dabei ein klares Ziel vor Augen. „Nach dem Abstieg 2017 aus der Badenliga möchten wir wieder aufsteigen“, gibt der Trainer der Schwetzinger, Peter Träutlein, die Richtung für die Herrenmannschaft in der Oberliga vor.

Dafür haben sich die Blau-Weißen Verstärkung an Bord geholt. Neu ist Lioyd Harris, der auf der ATP-Rangliste an Position 244 geführt wird. „Lioyd ist Südafrikaner und dort die Nummer eins, er ist 21 Jahre alt. Da wir an Nummer zwei mit Ruan Roelofse auch einen Südafrikaner haben, passt er sehr gut zu uns“, so Träutlein. Ein weiteres neues Gesicht bei den Blauweißen ist Alexander Kürschner. Träutlein: „Mit Alexander Kürschner haben wir einen jungen Spieler aus der unmittelbaren Nachbarschaft – aus Ketsch – verpflichten können. Mit den zwei ausländischen Spielern und der Verstärkung durch Alexander haben wir eine schlagkräftige Mannschaft, um in der Oberliga vorne mit zuspielen.“ Außerdem plant der Chefcoach, dem „Eigengewächs“ Nick Heinrichs den ersten Einsatz in der Oberliga zu ermöglichen. Das könnte schon am morgigen Sonntag soweit sein. Dann geht es auf der heimischen Anlage am Odenwaldring gegen den Ski-Club Ettlingen. In dieser Partie geht Schwetzingen leicht favorisiert an den Start. Beginn ist um 11 Uhr.

Die Schwetzinger Mannschaft setzt sich für die Saison wie folgt zusammen: Lioyd Harris, Ruan Roelofse, Thorben Steinorth, Alexander Kürschner, Simon Kühbauch, Linus Bilfinger Sanchez, Nick Heinrichs, David Yawalkar. kaba/zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional