Schwetzingen

Tag des Denkmals Video zum Rothacker’schen Haus ist online

Virtueller Rundgang möglich

Der Tag des offenen Denkmals an diesem Sonntag, 13. September, steht unter dem Motto „Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken“. Für das Rothacker’sche Haus hätte dieses kaum treffender gewählt werden können: Denn hier handelt es sich um ein geschichtsträchtiges, erinnerungswürdiges Gebäude inmitten der Stadt. Daher soll es für die Nachwelt erhalten und zudem auch neu gedacht werden: Schon bald wird dort ein neues kulturtouristisches Zentrum Schwetzingens entstehen, das ein zeitgemäßes Stadt- und Spargelmuseum sowie eine moderne Touristinformation beherbergen wird (wir berichteten mehrfach).

Aufgrund der Pandemie findet der Tag des offenen Denkmals am 13. September allerdings ausschließlich digital statt, auch in Schwetzingen. Künstler Professor Josef Walch und der Fotograf Jessen Oestergaard haben eine Videodokumentation erarbeitet, die sich in kreativkünstlerischer Art mit dem Rothacker’schen Haus als „lost place“ in seiner historischen Dimension auseinandersetzt (wir berichteten). Diese ist unter anderem auf dem Youtube-Kanal der Stadt Schwetzingen abrufbar. Oberbürgermeister Dr. René Pöltl ist vom Projektergebnis begeistert: „Herrn Prof. Walch und Herrn Oestergaard ist es mehr als gelungen, den derzeitigen Zustand des Gebäudes mit einmaligen Einblicken zu konservieren. Jetzt und in Zukunft wird uns diese Videodokumentation eine spannende Zeitreise ermöglichen, die uns immer daran erinnern wird, wie das denkmalgeschützte Bauwerk vor seinem Umbau mit all der am und im Gebäude vorhandenen Patina aussah.“ zg

Info: Youtube-Link: https://youtu.be/xRcUawHdAI0

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional