Schwetzingen

Genusstipps Food-Bloggerin „Schürzenjägerin“ teilt ihre Kochideen / Vielfalt mit Wildkräutern

Vom Wegesrand aufs Brot

Wildpflanzenwoche in der heimischen Küche! Was für ein Glück, dass die Sonne scheint. Das spielt uns in die Hände: Denn bei dem Wetter sprießt das Unkraut umso mehr. Du hast richtig gelesen: Viele Wildkräuter, oder von manchen abfällig Unkraut genannt, lassen sich gut in der Küche einsetzen. Sie verleihen einzelnen Gerichten nicht nur eine Frischenote, sondern auch jede Menge Mineralstoffe und Vitamine, wie etwa Kalium, Eisen und Vitamin C. Davon können wir ja momentan gar nicht genug bekommen, um unseren Körper gesund zu halten und unser Immunsystem zu stärken.

Also Schuhe an und raus auf Wildkräutersuche! Zum Wochenende habe ich ein einfaches, aber unglaublich feines Rezept für einen Brotaufstrich. Er ist im Nu zubereitet und muss nicht erst noch durchziehen. Die Basis bilden Bohnen, den geschmacklichen Feinschliff machen die würzigen Wildkräuter. Welche du dafür verwendest, steht dir frei. Aber du wirst merken: Du musst gar nicht weit gehen, um fündig zu werden. Wildkräuter wachsen bei uns fast überall. Egal, ob du im Feld, im Wald oder lediglich im heimischen Garten unterwegs bist – es gibt überall Wildkräuter zu entdecken und viele davon sind essbar.

Eine kleine Auswahl heimischer Wildkräuter liste ich dir auf. Wenn du dir unsicher bist, ob es sich bei so manchem Kraut, das du am Wegesrand findest, auch wirklich um ein essbares Exemplar handelt, dann fokussiere deine Suche liebe auf die, die du ganz sicher kennst: Löwenzahn, Gänseblümchen oder Taubnesseln zum Beispiel. Für die Wildkräuterküche empfehle ich, die Kräuter immer frisch zu pflücken und sie gleich zu verarbeiten, da sie so kaum von ihren wertvollen Inhaltsstoffen verlieren.

Wildkräuter sammeln kannst du natürlich nicht nur alleine, sondern auch mit Partner und Familie. Wenn euch zu Hause die Decke auf den Kopf fällt, dann geht doch einfach gemeinsam nach draußen. Mal gespannt, wer von euch am Ende mehr essbare Wildkräuter entdeckt!

Nächste Woche geht es dann mit basenreicher Küche weiter.

Info: Mehr Rezepte gibt es unter www.schuerzentraegerin.de

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional