Schwetzingen

Die Linke Reihe Kaffee & Tee in der Bahnhofanlage läuft wieder

Von Pfaudler bis zur Türkei

Archivartikel

Die neue Saison hat begonnen: Immer freitags gibt es jetzt wieder „Kaffee & Tee am Bahnhof“ und das bis März 2020 den ganzen Winter über – natürlich nur soweit das Wetter einigermaßen mitspielt.

Die Resonanz auf die Aktion der „Linken“ ist sehr gut, da es anscheinend viel Redebedarf über verschiedenste Themen gibt. Das reicht von der Neugestaltung und dem Umbau der Karlsruher Straße bis zur angedachten Planung und deren Fortschritt zum Pfaudler-Areal. Was auch immer wieder zum Thema gemacht wird, ist die Frage des Kiesabbaus im Gewann „Entenpfuhl“.

Kommunalpolitisches ist sehr gefragt aber auch die Bundes- und Außenpolitik kommt auf den Tisch – so dieses Mal der Einmarsch der Türkei in Syrien. In gemütlicher Runde und bei einer Tasse Tee oder Kaffee lässt es sich eben gut und gerne diskutieren. Natürlich gibt es auch Kritik, der die Mitglieder der „Linken“ sich gerne stellen und so manches konnte im persönlichen Gespräch entkräftet oder gar ausgeräumt werden.

„Wir denken, dass dies genau so von den Leuten gewünscht ist, denn nichts geht über das persönliche Gespräch, um Sachverhalte zu erklären. Es ist wichtig, genau zuzuhören, was die Menschen bewegt und wo der Schuh drückt. Daher wollen wir auch dieses Format mit Elan und Engagement weiterführen“, sagt Stadtrat Werner Zieger.

Wer mehr über „Die Linke“ und deren politische Ziele erfahren möchte, kann dies beim OV-Treffen tun, das jeden ersten Montag im Monat im „Blauen Loch“ ab 19 Uhr stattfindet. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional