Schwetzingen

Vorverkauf läuft rekordverdächtig

Rolf Weinmann, der In-haber von Provinztour, erzählt, wie es um Mu-sik im Park 2019 steht.

Wie läuft denn der Vorverkauf für Musik im Park mit Pur (31. Juli), Michael Patrick Kelly (2. August) und Zaz (4. August)?

Weinmann: Super gut! Es sind insgesamt mehr als 8000 Tickets weg, mehr als die Hälfte. Bei Pur gehe ich davon aus, dass wir zu Ostern ausverkauft sind. Auch Chart-Rückkehrer Michael Patrick Kelly ist gut gebucht und Zaz hat nach einem zaghaften Beginn über Weihnachten richtig angezogen, weil da sicherlich viele ihre neue CD gestreamt und gehört haben, die ja richtig klasse ist. An ihr bin ich seit Jahren dran und bin sehr glücklich, dass es nun klappt. Für alle drei gibt’s noch Tickets im SZ–Kundenforum.

Apropos, es heißt, Sie hätten Sting an der Angel gehabt?

Weinmann: Wir standen mit seinem Management kurz vor dem Vertragsabschluss für Schwetzingen. Dann kam uns die Jazzopen in Stuttgart in die Quere, da konnten wir finanziell einfach nicht mithalten, wir hätten dann bei den Tickets deutlich mehr als 100 Euro verlangen müssen. Vielleicht klappt’s ja ein andermal. Auch für den Donnerstag standen wir kurz vor der Verpflichtung eines echten Weltstars: Paolo Conte wollte eigentlich zwei Konzerte in Deutschland geben, er hat dann aber nur für ein Konzert zugesagt, für das in Köln. Und Pink-Floyd-Drummer Nick Mason haben wir jetzt mit seiner neuen Band „Saucerful of Secrets“ für Ulm gebucht, weil das Management fand, Schwetzingen sei zu nah am anderen Auftrittsort, der Loreley.

Aber Sie haben bestimmt noch was in der Pipeline, oder?

Weinmann: Es sollen wieder fünf Konzerte werden. Der Top-Act für Samstag könnte sich nächste Woche entscheiden – übrigens auch ein echter Rocker. jüg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional