Schwetzingen

Redewendung In der Zeit zwischen den Jahren kommen viele Menschen zur Ruhe / Pfarrer Groß und Lüttinger geben Tipps, auf was die Bürger nun ihren Fokus legen sollten

Was hart war, darf beklagt werden

Archivartikel

Jetzt scheinen die Uhren ein bisschen langsamer zu ticken. Der Weihnachtsstress ist vorbei und das neue Jahr hat noch nicht begonnen. Zeit also, sich auf sich selbst zu fokussieren und das Jahr zu reflektieren. Aber wieso wird es genau in diesen Jahren etwas ruhiger – und woher kommt die bekannte Redewendung „zwischen den Jahren“?

Ihren Ursprung hat sie im langen Streit über den

...

Sie sehen 8% der insgesamt 5303 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional