Schwetzingen

Geschäftsleben Ines und Jérôme Schramm setzen in ihrem neuen Laden „Sugar“ den „Mini Me Style“ um / Trends versüßen das Leben

Was Mami trägt, kleidet hier auch den Nachwuchs

Ambiente, Interieur und Angebot: Bei „Sugar“ stimmt alles. Ines und Jérôme Schramm von „Leger Concept“ (Carl-Theodor-Straße 11) haben mit ihrem neuen Geschäft in der Mannheimer Straße 2 A in Schwetzingen auf wenigen Quadratmetern ein Traumland mit Großstadtformat geschaffen. Hier vereinen sie Trends im Bereich Mode, Accessoires, Gadgets, Pflege sowie Spielzeug und holen dabei die stylishe Welt in die Kurpfalz.

Die Boutique spricht vor allem Frauen, Teenies und Kids an, die Fashion lieben und sich gern in Raffiniertes mit Pfiff verlieben. Stöbern, probieren, sich das Leben versüßen, das geht bei „Sugar“ vorzüglich. Zarte Nude-Töne an den Wänden und hippe Hängeleuchten arrangieren sich prima mit dem Loftflair, in dem sich Produkte auch gern bei einer Tasse Kaffee an der Bar entdecken lassen.

Und es gibt sehr viel zu entdecken: Baby-Bodys von Maison Labiche mit den kecken Aufschriften wie „Amour“, „Cool“ und „Entfant terrible“, Teddykissen, mit denen nicht nur Kinder knuddeln möchten, und Wollmützen von Le Bonnet für Klein und Groß in angesagten Farbtönen fallen auf. Modisch bewegt sich „Sugar“ mit Marken wie American Vintage, Calvin Klein Jeans, Closed, Dr. Martens und Rich & Royal in einem jungen, ansprechenden und preislich angemessenen Segment, das nicht an jeder Ecke zu finden ist. Hier kann sich jede Mama oder Oma sicher sein, das Passende fürs Kind oder das Enkelchen zu finden.

Partnerlook sogar für Puppen

Ines und Jérôme Schramm setzen hierbei auf ein Konzept, das so in einem Ladenstil noch nicht bekannt ist: „Sugar“ bietet nämlich den trendigen „Mini Me Style“ für Mutter und Kind an. Heißt: Findet die Mama ein lässiges Wohlfühloutfit zum Beispiel von Juvia, gibt’s dazu den Partnerlook für den Nachwuchs. Die modischen Kreativköpfe setzen sogar noch eins drauf: In Segment werden auch Puppen sein, die die gleiche Kleidung des Kindes angezogen bekommen können. Alle Produkte sind noch nicht angekommen, Schuhe, Spielsachen und mehr werden erwartet. Selbst am Eröffnungstag rollen Kleiderstangen ins Geschäft, während sich Gäste bei Sekt, süßem Popcorn und an einer Aperitivo Rosato Bar begeistert über das „Sugar“-Angebot austauschen.

Die Lust auf Shopping kombinieren Schramms gerne mit Events. Bis einschließlich diesen verkaufsoffenen Sonntag gibt es vor dem „Sugar“ einen großen Selfie-Spiegel, mit dem die neuen Einkäufe gleich in Szene gesetzt werden können. Portable Bluetooth Speaker, die es auch im wasserdichten Radioformat gibt, Kopfhörer in allen Farben, schöne Perlenhaarspangen mit Schriftzügen wie „Boss“ oder angesagte Sonnenbrillen von Le Specs wie sie Megan Markle, Herzogin von Sussex, gerne trägt, schmücken Fotos. Witzig: Buchstabentassen, mit denen Schriftzüge gebildet werden können. Mit der dänischen Marke Meraki setzen Schramms vom Geschirrspülmittel bis zur Körperpflege nachhaltige Akzente. Und sogar Pflanzen gibt’s: Diejenigen, die keinen grünen Daumen haben, sind mit den Gefäßen von Plantophile gut beraten, die haben ihr eigenes Ökosystem und müssen nicht gegossen werden.

Die „süße“ Verführung in Sachen Shopping wartet zum großen Eröffnungsspecial am Freitag, 13. September, von 10 bis 19 Uhr, Samstag, 14. September, von 10 bis 18 Uhr, und Sonntag, 15. September, von 13 bis 18 Uhr. kaba

Info: „Sugar“, Mannheimer Straße 2A, Schwetzingen – auf Instagram: @sugar_schwetzingen, auf Facebook: @sugarschwetzingen

Mehr Fotos gibt es hier.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional