Schwetzingen

Weit geöffnete Kirchentüren und Erfrischungsgetränke

Archivartikel

Die evangelische Kirchengemeinde reißt ihre Türen auf – nicht nur inhaltlich, sondern ganz wörtlich: Um die Temperatur in der Stadtkirche erträglich zu halten, finden derzeit die Gottesdienste bei weit offenen Türen statt. „Das ist auch eine Einladung, hineinzuschauen und einfach mitzufeiern“, sagte Pfarrer Steffen Groß (r.) nach dem ersten Gottesdienst der „Sommerkirche“. Und tatsächlich: Einige Passanten nutzten diese Möglichkeit am gestrigen Sonntag sehr zur Freude des Pfarrers.

Sommerkirche heißt: Im August findet sonntags nur ein zentraler evangelischer Gottesdienst in der Stadtkirche statt. Danach gibt es einen Plausch bei kühlen Getränken – inklusive der Möglichkeit, sich mit Pfarrer oder Prädikantin über die Predigt auszutauschen (unser Bild). Pfarrer Steffen Groß machte den Anfang mit Gedanken zur bleibenden Bedeutung des jüdischen Volkes für den christlichen Glauben. „Die Idee kam mir bei der Israelreise der Stadt, als wir vom Ölberg auf Jerusalem geblickt haben“, so Groß. Am 12. August steht das Thema Taufe bei Prädikantin Simone Heidbrink im Mittelpunkt. Am 10. September folgt Pfarrer Mathis Goseberg und am 26. August Prädikantin Adelheid von Hauff. / stg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional