Schwetzingen

Seelsorgeeinheit

Weiter Gottesdienste ohne Besucher

Gottesdienste finden weiter ohne Präsenzbesucher und nur rein online statt. Das hat der Pfarrgemeinderatsvorstand der Seelsorgeeinheit Schwetzingen/Oftersheim/Plankstadt in einem neuerlichen Treffen entschieden.

„Wir haben gerungen und erneut schweren Herzens entschieden: Es wäre ein missverständliches Zeichen, jetzt wo wir aufgefordert sind Kontakte nochmals zu reduzieren, zu Gottesdiensten einzuladen“, begründet Pfarrer Uwe Lüttinger den schwierigen Schritt. Somit wird das Feiern der öffentlichen Gottesdienste bis zum 31. Januar ausgesetzt.

Der Vorstand des Pfarrgemeinderates wird sich erneut am 27. Januar treffen und entscheiden, wann öffentliche Gottesdienste fortgesetzt werden. Bis dahin sollen zusätzlichen Onlineangebote ermöglicht werden. Die Kirchen bleiben tagsüber geöffnet. Dort sind Impulse zu finden, die den Menschen helfen sollen. „Wir Priester feiern weiter in nichtöffentlichen Gottesdiensten die Messe und nehmen Ihre Anliegen mit ins Gebet“, so Pfarrer Lüttinger. g z

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional