Schwetzingen

FDP Kurpfalz Neuer Vorsitzender Brandenburg gibt Ziele aus

„Weltbeste Kitas“

Region.Der Bezirksparteitag der FDP Kurpfalz hat den Walldorfer Bundestagsabgeordneten Dr. Jens Brandenburg in Schriesheim zum neuen Vorsitzenden gewählt. Der 33-jährige Unternehmensberater und Bildungspolitiker vertritt die Region seit 2017 im Deutschen Bundestag. Dietrich Herold, der das Amt des Vorsitzenden die letzten Jahre ausfüllte, stand nicht wieder zur Wahl, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die 44 Delegierten bestätigten Dr. Karl-Heinz Sundmacher (Heidelberg) als Schatzmeister und Fritz Diehm (Buchen) als Beisitzer im Amt. Neu dabei sind Konrad Stockmeier aus Mannheim, der zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt wurde sowie Anja Rosker aus Walldorf, die als Beisitzerin künftig die Pressearbeit übernimmt. Vervollständigt wird das Team durch die ebenfalls neu gewählten Beisitzer Nathalie Schumacher-Grauer aus Schriesheim, Julia Klein aus Mannheim und Hannes Wendling aus Heidelberg.

Infrastruktur im Blick

Die kommende Amtszeit stehe ganz im Zeichen regionaler Themen, erklärte Brandenburg: „Wir wollen eine zukunftsfeste Infrastruktur in der Kurpfalz: Leistungsfähige Straßen und Schienen, flächendeckendes, schnelles Internet und Mobilfunk, weltbeste Kitas und Schulen. Dafür kämpfen unsere Politiker jeden Tag.“ Bei den Kommunal- und Europawahlen am 26. Mai streben die Liberalen einen deutlichen Zuwachs in der Region an. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional