Schwetzingen

Alleine mit der Sucht Wochenlang fanden keine Treffen für anonyme Alkoholiker statt / Telefonisch und online versuchen die Gruppen, sich Halt zu geben

Wer einsam ist, greift schneller zum Glas

Archivartikel

Maske über dem Gesicht, keine oder nur sehr wenige soziale Kontakte – und auch der gewohnte Weg zum wöchentlichen Treffen fällt weg. Für abstinente Suchtkranke waren die vergangenen Monate in Zeiten der Corona-Krise eine harte Probe.

„Ja, die Pandemie hat uns alle kalt erwischt“, erklärt auch Peter. Er ist anonymer Alkoholiker und der Pressesprecher der Gruppe deutschlandweit. „Unsere

...

Sie sehen 5% der insgesamt 8229 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional