Schwetzingen

Bellamar Spieleparcours kommt prima an / Wiederholung geplant

Wettkampfmanier und Partyspaß in Nebelschwaden

Archivartikel

Spiel, Spaß, Licht und coole Musik gab es am Samstag im Allwetterbad Bellamar. Ganz viel Bewegung war angesagt, gleich ob im Wasser oder auf den Freiflächen zwischen den Becken, das Bellamar-Team hatte sich herausfordernde Spiele ausgedacht, die Klein und Groß begeisterten. Corinna Enghusen, die stellvertretende Bäderleiterin, berichtete am frühen Abend von insgesamt 600 Badegästen am Eventtag und exakt 300 bei der abendlichen zweiten Disco-Pool-Party.

Speziell an die Altersgruppe der sieben bis 14-Jährigen richtete sich der aktionsreiche Tag. Der hatte um 14 Uhr mit Rollbrettpaddeln begonnen. Ganz schön tricky war es, auf den Rollbrettern sitzend um die Schwimmbecken zu sausen. Dabei hatte man lediglich die Körperkraft und einen Stab als Antrieb, der einen Tennisball an der Spitze hatte, um die Bodenhaftung zu verbessern.

Ab ins Nass ging es beim Hindernisparcours. Nach dem Start im Gang zwischen Schwimmerbecken und Nichtschwimmerbereich galt es quietschend durch eine große Rolle ins kleine Becken zu rutschen über den dort liegenden aufgeblasenen Riesenhund zu flitzen und in einem Schlauchboot Platz zu nehmen. Hatte man damit den Beckenrand erreicht, ging es im Slalomlauf zwischen Stühlen hindurch. Ins umjubelte Finale ging dieser Lauf über vier Aquajump-Trampoline im Becken. Kaum war dieses Spiel geschafft, lockte die Aktionstour zum Kanistercurling. Mit wenig Wasser gefüllte Plastikkanister wurden zu Curling-Geräten, die mit Schwung über den Boden in einen Zielbereich schlittern sollten.

„Neon-Waterglobes“ sehr begehrt

Nach rund vier Stunden Spielspaß war es Zeit für das vierköpfige „Zephyrus-Disco-Party-Team“, das Bad professionell zu inszenieren. Wabernde Dunstwolken zogen über die Szenerie, die von riesigen aufblasbaren Inseln in Tiergestalt auf dem Wasser der beiden Becken bestimmt wurde. In den beleuchteten „Neon- Waterglobes“ wurde jeder selbst zum Antrieb und kullerte in den Luft befüllten Ballons mit Innenkammer übers Wasser. Hier bildeten sich lange Schlangen mit Kindern, die das einmal ausprobieren wollten. Auf der Riesen-Echse und ebenso großem Dino als Inseln tummelten sich die Besucher.

Neueste Disco- und Charthits sowie aktuelle Videoclips in Kombination mit flackernden, wechselnden Lichteffekten machten den Samstag im Bellamar zum Erlebnis für die ganze Familie. „Das machen wir 2020 wieder“, verspricht Corinna Enghusen und lädt zu den Sauna-Events dreimal monatlich, zu After-Work-Events einmal monatlich freitags sowie donnerstags zur Damen-Sauna ein. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional