Schwetzingen

Gedenkfeier für Opfer

Wie sich Schicksale teils wiederholen

Archivartikel

Zum internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust und zum nationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus gibt es in Schwetzingen eine Gedenkfeier. Diese findet am Montag, 27. Januar, um 17 Uhr an der zentralen Gedenkstätte für die Opfer des Nationalsozialismus zwischen Hotel Adler Post und dem Rathaus statt. Die Bevölkerung ist willkommen, heißt es in der Mitteilung der Stadt.

Schüler des Hebel-Gymnasiums bereichern die Feierstunde mit einer gesprochenen Collage. Hierbei werden Nachrichten der vergangenen Monate über antisemitische beziehungsweise den Holocaust verharmlosende Taten und Äußerungen zu den Schicksalen der Schwetzinger Juden in der NS-Zeit gegenübergestellt. Die Schüler ziehen anschließend Bilanz: „Was bedeutet Gedenken für mich?“

Bürgermeister Matthias Steffan wird Worte des Gedenkens sprechen und einen Kranz niederlegen. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional