Schwetzingen

Bellamar Wasser nicht mehr schwarz gefärbt

Wieder ungetrübtes Badevergnügen

Archivartikel

Tropische Temperaturen begleiten die Menschen in der Region seit Tagen, sogar Wochen. Was gibt es da Schöneres als einen Sprung ins erfrischende Nass. Das Wasser im Freibad des Bellamars in Schwetzingen ist nach den Turbulenzen am Wochenende (fast) wieder glasklar zu genießen.

„Wir haben nur noch eine leichte Trübung im Springerbecken“, erklärt Bäderleiter Alexander Happold auf Anfrage dieser Zeitung gestern. Doch daran arbeiten die Techniker auf Hochtouren. Für die Badegäste gibt es dabei keinerlei Einschränkungen: Das Freibad ist für seine Besucher im vollen Umfang nutzbar, heißt es seitens der Bäderleitung. Einzig angekündigte Gewitter könnten die Badefreuden nun trüben.

Am vergangenen Freitag sowie am Sonntag hatte ein defekter Aktivkohlefilter für die schwarze Färbung des Wassers gesorgt (wir berichteten). Dadurch konnte das Schwimmerbecken nur zeitweise beziehungsweise gar nicht genutzt werden. Das sorgte vor allem deshalb für Verärgerung, weil die Gäste erst an der Eingangstür von den Einschränkungen erfahren haben. Gesundheitliche Gefahren gab es jedoch zu keinem Zeitpunkt, betonte Dieter Scholl von der Geschäftsführung der Schwetzinger Stadtwerke. kaba

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional