Schwetzingen

Kurpfälzer Bühne

Wiedersehen mit „Café Schluckebier“

Eine strahlende Herbstsonne begleitete die Kurpfälzer Bühne Schwetzingen bei ihrem Ausflug über den Rhein an die Deutsche Weinstraße. Neustadt, Deutschlands heimliche Wein-Metropole, bot den Kurpfälzern ein abwechslungsreiches Angebot. Neben dem urigen Weindorf lockte die malerische Altstadt mit ihren vorbildlich restaurierten Fachwerkhäusern und Bauten späterer Epochen. Beim ausgiebigen Stadtbummel durfte insbesondere ein Besuch im „Café Schluckebier“ nicht fehlen, das der Kurpfälzer Bühne als stilechte Kulisse für die Schimper-Szene im Filmprojekt „1250 Jahre Schwetzingen“ gedient hatte.

Nach einer Weinprobe in Mußbach ging die Fahrt über die französische Grenze nach Wissembourg. Dort wartete das „Grenzlandbähnchen“, das die Ausflügler zum Deutschen Weintor in Schweigen brachte. Ein vorbildliches Abendessen, bei dem auch vom Personal viel Pfälzer Humor gratis mitserviert wurde, bildete den stimmungsvollen Abschluss eines gelungenen Tages, den Barbara Kießling organisiert hatte. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional