Schwetzingen

Bürgerfragestunde Eltern verstehen Änderungen nicht

Wirbel um Schulbezirke

Archivartikel

Diskussionen gab es zu Beginn der Gemeinderatssitzung um eine Änderung der Schulbezirksgrenzen im Norden der Stadt. Die Verwaltung hatte Briefe verschickt, in denen einige Eltern künftiger Grundschüler aus dem Wohngebiet am Friedhof davon in Kenntnis gesetzt wurden, dass ihre Kinder in die Hirschackerschule gehen sollen und nicht – wie erwartet – in die Nordstadtschule, die Kooperationspartner des Kindergartens ist.

Allein schon, weil der Schulweg in den Hirschacker viel länger und gefährlicher ist, wollen sich die betroffenen Eltern nicht damit abfinden. „Wir bekommen es anders nicht hin“, antwortete Oberbürgermeister Dr. René Pöltl. Die Kapazitäten in der Nordstadtschule würde nicht ausreichen. „Wenn es anders gegangen wäre, hätten wir es dem Gemeinderat nicht so vorgeschlagen.“ Offensichtlich steht das Thema auf der Tagesordnung der nächsten nichtöffentlichen Verwaltungsausschusssitzung. An den Ratstisch war die Änderung der Schulbezirksgrenzen wohl noch nicht vorgedrungen, alle Fraktionen registrierten die Einwände der Eltern. „Wir werden uns das noch einmal anschauen“, meinte Elfriede Fackel-Kretz-Keller (SFW) stellvertretend für die Kollegen. Zuvor schon hatte OB Pöltl ein Gespräch angeboten, das in der nächsten Woche stattfinden soll. ali

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional