Schwetzingen

Kiesabbau Schwetzinger Freie Wähler stehen Planvorhaben skeptisch gegenüber / „Es dürfen dafür nicht 42 Hektar Wald abgeholzt werden müssen“

Wird der „Entenpfuhl“ zum Sündenpfuhl?

Archivartikel

Schwetzingen/Ketsch.Der Pfuhl. Ein seltsames Wort aus dem Mittelhochdeutschen, im Althochdeutschen noch „pfuol“ genannt, dessen Herkunft selbst der Duden nicht ermitteln konnte, so leitet der Pressesprecher der Schwetzinger Freien Wähler (SFW), Carsten Petzold, eine Mitteilung ein. Darin beziehen die Freiwähler Stellung zu einem Umweltthema, das in den kommenden Jahre für alle Schwetzinger und sonstigen Anrainer

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4086 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional