Schwetzingen

Lutherhaus Gottesdienst zum Buß- und Bettag soll anregen

Wo kann ich den Schalter umlegen?

Archivartikel

Die evangelische Kirchengemeinde feiert am Sonntag, 15. November, um 10 Uhr Gottesdienst. Aktuell findet dieser regelmäßig im Lutherhaus und nicht in der Stadtkirche statt. Dort ist mehr Platz und es kann besser gelüftet werden, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Corona-bedingten Abstandsregelungen sind besser einzuhalten und der Gottesdienst kann dort von 88 Menschen mitgefeiert werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es werden Anwesenheitslisten geführt und das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung ist verpflichtend. Pfarrer Steffen Groß wird predigen, Dorothee Strieker begleitet den Gottesdienst musikalisch. Ebenfalls um 10 Uhr beginnt der Kindergottesdienst im Lutherhaus.

Ökumenische Feier

Am Mittwoch, 18. November, feiern die Kirchen den Gottesdienst zum Buß- und Bettag. Dieser regt zum Nachdenken an: Wo sehe ich die Zukunft offen? Wo bin ich selbst am Drücker und kann den Schalter umlegen? Wo sollten wir alle zusammen den Sperrknopf bewegen, damit Wege, die versperrt sind, wieder frei werden. Wo sollten wir besser einen Riegel vorschieben, damit die Zukunft gut werden kann?

Vertreter der evangelischen Kirche Schwetzingen, der Neuapostolischen Kirche (Kirchenbezirk Mannheim/Weinheim) und der Seelsorgeeinheit Schwetzingen gestalten dazu einen zukunftsweisenden Gottesdienst um 19 Uhr im Lutherhaus. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional