Schwetzingen

Angebote der Seelsorgeeinheit

Zettel mit Gebetsanliegen

Archivartikel

Region.Die Seelsorgeeinheit Schwetzingen/Oftersheim/Plankstadt hat ihre Angebote der derzeitigen Krisensituation angepasst, teilt Pfarrer Uwe Lüttinger in einer Presseerklärung mit.

So sind alle Kirchen täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Die Glocken laden ein, innezuhalten und sich in die Gebetsgemeinschaft einzubinden. In den Kirchen liegen Gebetsimpulse aus. „Sie können Zettel mit Gebetsanliegen in vorbereitete Körbchen legen. Diese nehmen wir dann bei den nichtöffentlichen Messen mit ins Gebet, um die uns Priester in diesen Tagen unser Erzbischof bittet“, heißt es in der Mitteilung weiter.

Die Pfarrämter sind für den Publikumsverkehr geschlossen, doch der Anrufbeantworter ist geschaltet unter der Nummer 06202/92 62 80. Wer dort eine Nachricht mit seiner Nummer hinterlässt, wird vom Seelsorgeteam zurückgerufen.

Die Frist der Pfarrgemeinderatswahl wurde bis zum 5. April verlängert. Pfarrer Lüttinger animiert dazu, die Online-Wahl bis zum 3. April, 18 Uhr, zu nutzen beziehungsweise sich an der Briefwahl zu beteiligen. Entsprechende Anträge können bis 1. April angefordert werden. Diese müssen bis 5. April, 12 Uhr, dann eingegangen sein. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional