Schwetzingen

Karl-Wörn-Haus Fachpublikationen würdigen Ausstellung

Zinnfiguren-Schau ein großer Erfolg

Archivartikel

Die Modellfiguren-Ausstellungen der Kurpfälzer Figurenfreunde sind seit Jahren ein fester, wiederkehrender Bestandteil des Programms im Karl-Wörn-Haus, dem Museum der Stadt Schwetzingen. Besondere Bedeutung erhielt die Ausstellung „Die Welt um 1500 – Aufbruch und Wandel“ durch den Umstand, dass sie mit ihrem Ende auch die knapp 25 Jahre währende Geschichte des an der Südtangente liegenden städtischen Museums beschloss, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt.

Im Vorfeld des geplanten Umzuges in das Rothacker’sche Haus am Alten Messplatz sind innerhalb der nächsten Jahre neben der beim Museumsleiter angesiedelten Projektleitung vor allem anstehende interne Revisionsarbeiten wie die Inventarisierung im Fokus.

Die Modellfiguren-Ausstellung „Die Welt um 1500 – Aufbruch und Wandel“, die welthistorisch bedeutsame Ereignisse und Entwicklungen um 1500 zum Thema hatte, war besonders in der Fachwelt ein riesiger Erfolg. In der anerkannten Fachzeitschrift „Die Zinnfigur“ beispielsweise attestierte Thomas Beier, Präsident der Deutschen Gesellschaft der Freunde und Sammler kulturhistorischer Zinnfiguren, dass die Ausstellung Maßstäbe setzte. Insbesondere der begleitende Katalog erfreute sich eines reißenden Absatzes und war erstmals schon während der laufenden Ausstellung durch Bestellungen aus ganz Deutschland ausverkauft.

Jetzt geht’s nach Schrobenhausen

Eine besondere Würdigung und Nachhaltigkeit erfährt die Ausstellung „Die Welt um 1500 – Aufbruch und Wandel“ dadurch, dass sie ab Sonntag, 16. Februar (Ausstellungseröffnung: 14 Uhr), bis zum 21. Juni 2020 in leicht veränderter Form auch in Schwetzingens jüngster Partnerstadt Schrobenhausen im dortigen Museum im Pflegschloss gezeigt werden wird und damit auch die kulturelle Verbundenheit Schwetzingens zu ihren Partnerstädten weiterhin und nachhaltig stärkt. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional