Schwetzingen

Schwetzinger Carneval-Gesellschaft Marianne Grönert und Klaus-Peter Münch zu Ehrenmitgliedern ernannt / Drei neue Elferräte

Zwei närrische Urgesteine

Archivartikel

Auf ein erfolgreiches und harmonisches Jahr blickte Peter Lemke, Vorsitzender der Schwetzinger Carneval-Gesellschaft (SCG), zurück. Auch für die Zukunft sieht er die SCG gut aufgestellt. Entsprechend gut gelaunt und zügig verlief die Mitgliederversammlung am vergangenen Freitag in der Narrenstube.

Mit Freude ließ er die vergangene Kampagne Revue passieren „Es ist viel passiert und es waren meist schöne Momente.“ Ein Höhepunkt sei der Rathaussturm gewesen, bei dem Lemke das Bobbycar-Rennen gegen Oberbürgermeister Dr. René Pöltl mithilfe des zweiten Vorsitzenden Petros Maloussidis gewonnen hatte. „Wozu habe ich dich denn?“ fragte er und hatte alle Lacher auf seiner Seite.

Mehr Ein- als Austritte

Erstmals hatte Lemke das Herrenfrühstück moderiert. Sein Dank galt hierbei dem „Kurfürsten“ Dr. Dr. Wolfgang Klein und seinem Vorgänger Dr. Hans-Joachim Förster: „Er hat mir stets mit Rat und Tat zur Seite gestanden.“ Von vielen Seiten gelobt wurde die Prunksitzung, bei der alles wie am Schnürchen lief, auch dank der Unterstützung der Gastelferräte der „Käskuche“ aus Reilingen samt Prinzessin.

Momentan besitzt die SCG 360 Mitglieder bei etwas mehr Ein- als Austritten. Vier Mitglieder sind verstorben, für sie gab es eine Gedenkminute. Unter den Verstorbenen befindet sich auch Oskar Schardt, der mit 96 Jahren der älteste aktive Elferrat in Deutschland war. Von den Erfolgen der Garden berichtete im Anschluss Manfred Butz: „Die Jugend-, Junioren-, und Aktivengarden erreichten bei Turnieren nur erste und zweite Plätze – auch das Jugendtanzpaar (Lugina Ghizzoni und Can-Luca Weidner) landete gleich beim ersten Auftritt ganz oben auf dem Siegertreppchen. Und ganz wichtig: Die Garden tragen sich seit Jahren selbst – ohne Zuschüsse aus der Vereinskasse.“ Entsprechend erfreulich waren die Zahlen, die Schatzmeisterin Christa Hoffmann vorlegte. Nachdem im Vorjahr viel Geld für den Elferratswagen benötigt wurde, gab es wieder eine positive Bilanz. „Ich denke, dass die SCG recht gut da steht“ sagte sie. Die Kassenprüfer sahen das genau so, die Entlastung war nur Formsache.

Blick nach vorne

Die Satzungsänderungen waren schnell und ohne Diskussion beschlossen, die geänderte Satzung wird nun dem Amtsgericht vorgelegt. Zum Schluss der Versammlung dankte Lemke noch einmal allen, die zum Erfolg der vergangenen Kampagne beigetragen hatten und wünschte sich, „dass auch die kommende Kampagne ebenso gut und erfolgreich sein wird“. cr

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional