Schwetzingen

Frauencafé Pädagogin Sylwia Maruszczak referiert über Mehrsprachigkeit / Eltern tauschen sich über Probleme aus / Entwicklung der Kinder kann nicht beeinträchtigt werden

Zweisprachige Erziehung ist gut für das Gehirn

Archivartikel

Zwanzig Prozent unserer Bevölkerung haben einen Migrationshintergrund, das besagt eine Studie des statistischen Bundesamts aus dem Jahr 2016. Bei den Kindern unter zehn Jahren ist es sogar jedes dritte, wie Sylwia Maruszczak sagt, die im Frauencafé zu Gast ist.

Die Sprachwissenschaftlerin vom Zentrum für Entwicklung und Lernen (ZEL) in Heidelberg hat den Workshop „Mehrsprachigkeit als

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2652 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional