Schwetzingen

Karl-Wörn-Haus

Zwischen Andacht und Patriotismus

Archivartikel

„Stille Nacht, heilige Nacht!“ – das bekannteste Weihnachtslied feiert in diesem Jahr sein 200-jähriges Jubiläum. Am Heiligabend 1818 erlebte es in der Kirche von Oberndorf im Salzburger Land seine Uraufführung. Heute singt man es weltweit in über 300 Sprachen; seit 2011 führt es die österreichische Unesco-Kommission in ihrem Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes.

Eine Ausstellung im Karl-Wörn-Haus verfolgt die Entstehungs- und Wirkungsgeschichte des Liedes anhand von handschriftlichen und gedruckten Musikalien, Postkarten, Liederbüchern, Bildern und Musikinstrumenten aus der Sammlung Thomsen-Fürst.

Am Donnerstag, 6. Dezember, wird um 18.30 Uhr von Dr. Rüdiger Thomsen-Fürst eine weitere Führung für das interessierte Publikum angeboten. Für größere Gruppen sind auch Individualführungen weiterhin möglich. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional