Speyer

Verkehr Betroffene reagieren frustriert auf Verzögerung der Salierbrücken-Sanierung / Stadtchefin befürchtet ausbleibenden Besuch

„Bittere Pille für Speyer“

Speyer.Chaos auf den Straßen, Sorgen beim Handel und sinkende Besucherzahlen in Speyer: Die Nachricht von der einjährigen Verzögerung bei der Sanierung der Salierbrücke sorgt bei den Betroffenen für reichlich Frust. „Das ist eine sehr bittere Pille für Speyer“, betonte etwa Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler am Freitag. „Einzelhandel und Unternehmen werden weitere Einbußen hinnehmen müssen. Für die

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4210 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional