Speyer

Dreikönigstag Kundenstrom wie in den Jahren zuvor / Parkplätze schon früh voll / Einzelhandel mit Umsätzen zufrieden

Brückensperrung hält Badener nicht vom Bummeln ab

Archivartikel

Speyer.Alle Befürchtungen haben sich als unberechtigt erwiesen: Am ersten Dreikönigstag seit der Sperrung der Salierbrücke sind die Parkplätze in Speyer so gut gebucht gewesen wie in den Vorjahren. Die Vertreter des Einzelhandel waren mit dem Kundenstrom zufrieden. Andrea Veth, Vorsitzende der Leistungsgemeinschaft (LG ) „Das Herz Speyers“, sprach von einem Betrieb wie an einem belebten Samstag im Advent. Der Sprecher des Einzelhandelsverbands, Thomas Armbrust, konstatierte, dass alle Stellplätze für Besucher bereits am Vormittag nahezu ausgebucht waren.

Trotz trüben Wetters mit Nebel mischten sich viele baden-württembergische Besucher am Dreikönigstag, der in Rheinland-Pfalz kein Feiertag ist, unter die Speyerer und nutzten die freie Zeit zu einem Einkaufsbummel.

Neujahrsmarkt letztmals offen

Neben den Angeboten der Einzelhändler dürfte auch der Neujahrsmarkt, der letztmals geöffnet war und zum Genuss einer letzten Bratwurst und eines letzten Glühweins einlud, für einen regen Besuch der Innenstadt gesorgt haben. Das Historische Museum der Pfalz bot mit der „Medicus“-Ausstellung einen weiteren Anziehungspunkt für Gäste aus nah und fern. mm

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional