Speyer

China 14-tägiger Trip in die ferne Partnerstadt

Bürger reisen nach Ningde

Speyer.„Im Himmel gibt es das Paradies, auf Erden gibt es Suzhou“, heißt ein berühmtes chinesisches Sprichwort, auf dessen Spuren die Reiseteilnehmer wandeln werden. Denn die Stadt Speyer lädt zu einer außergewöhnlichen Chinareise – samt einem Besuch der Partnerstadt Ningde – von Donnerstag bis Mittwoch, 11. bis 24. Oktober, interessierte Bürger ein. Die Anmeldung ist ab sofort möglich, wie die Stadt in einer Pressemitteilung schreibt.

Die 14-tägige Reise beginnt in Shanghai, der quirligen Wirtschaftsmetropole am Huangpu-Fluss. Vorgesehen sind auch Erkundungen der beiden „Wasserstädte“ Tongli und Suzhou, die mit ihren Kanälen und Gärten ein traditionelles Bild von China erkennen lassen.

Naturhafen prägt Stadtbild

Mit dem Zug geht es dann weiter nach Ningde, der Partnerstadt von Speyer, die durch einen riesigen Naturhafen, die Sanduao-Bucht, geprägt ist. Einige Überraschungen werden dort auf die Reisegruppe warten. Auf den weiteren Stationen der Reise können die Besucher tief in die chinesische Kultur eintauchen. In Wuyishan sind Wanderungen und eine Fahrt mit dem Bambusfloß geplant. In Macau ist das portugiesische Kolonialerbe nachzuspüren, aber auch eine spektakuläre Skyline zu erleben. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional