Speyer

Technik-Museum Lanz-Treffen lockt mehr als 100 Besitzer historischer Landmaschinen an

Bulldogs tuckern heute

Archivartikel

Speyer.Man kann sie schon von weitem hören und wenn sie näher kommen, dann fängt der Boden an zu beben. Das rhythmische Tuckern eines Bulldogs klingt bei vielen wie Musik in den Ohren und hat schon fast eine beruhigende Wirkung. Die Faszination für Traktoren ist ungebrochen, egal ob Jung oder Alt, beim Lanz-Bulldog-Treffen im Technik-Museum Speyer versammeln sich Fans aller Generationen. Heute und am morgigen Sonntag, geht es in die 12. Runde.

Was mit einer kleinen Gruppe von Traktor-Besitzern begann, gehört heute zum festen Programm des Museums und steht besonders bei den kleinen Besuchern hoch im Kurs. Rund 100 Traktoren und Landmaschinen aller Marken sind auch diesmal wieder dabei.

Geboten werden Rundfahrten für Besucher, Vorführungen der Fahrzeuge, ein Geschicklichkeitswettbewerb, bei dem der Fahrer mit seinem Bulldog einen Slalomparcours entlang fährt, sowie die traditionelle Ausfahrt durch Speyer mit Stopp vor dem Speyerer Dom.

Geitlingers zeigen ein Diorama

Auch der Modell-Hof Geitlinger aus Hochstadt wird wieder mit einem gut 40 Quadratmeter großen Diorama dabei sein. Zu sehen sind verschiedene Bauernhöfe, Traktoren, Maschinen und Lkw in vielfältigen Marken und Variationen. Einige Fahrzeuge sind ferngesteuert und können mit einer kabellosen Fernsteuerung gefahren werden. Das Diorama ist in drei Zeitabschnitte aufgeteilt: Landwirtschaft früher, Landwirtschaft Hochkonjunktur und modernes Lohnunternehmen. Selbst ein Raiffeisen-Lager mit pneumatischer Kippanlage, Körnergebläse und Getreidesilo ist dabei. Die Modellanlage wird von der Familie Geitlinger vorgeführt und betreut.

Das Bulldog-Treffen des Technik- Museums findet am heutigen Samstag von 10 bis 17 Uhr und am Sonntag von 10 bis 16 Uhr statt. Die Ausfahrt ist für beide Tage um 13 Uhr angesetzt. Die einstündige Tour führt den auffälligen Fahrzeugkorso durch Speyer, vorbei am Dom und wieder zurück aufs Museumsgelände. Eintrittskarten gibt’s für Erwachsene zu 5 Euro und für Kinder zu 3 Euro vor Ort. Eine reguläre Karte ins Technik-Museum berechtigt auch zum Besuch des Lanz-Treffens. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional