Speyer

Jubiläum Otto Georgens ist seit 25 Jahren Weihbischof

Dankgottesdienst im Livestream erlebbar

Speyer. . Eine persönliche Teilnahme im Dom ist wegen der Corona-Krise nicht möglich.Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums seiner Bischofsweihe feiert Weihbischof Otto Georgens am Mittwoch, 25. März, um 18 Uhr im Dom einen Dankgottesdienst. Er wird per Livestream ins Internet übertragen über www.bistum-speyer.de

Otto Georgens, Jahrgang 1950, stammt aus Weisenheim am Berg. Am 26. Juni 1977 wurde er in Speyer zum Priester geweiht. Bevor er 1986 als Pfarrer nach Eppenbrunn ging, war er Sekretär der beiden Speyerer Bischöfe Dr. Friedrich Wetter und Dr. Anton Schlembach. 1994 wurde er Dekan des Dekanates Pirmasens. Am 27. Januar 1995 ernannte ihn Papst Johannes Paul II. zum Weihbischof in Speyer.

Am 25. März 1995 empfing der Geistliche die Bischofsweihe, zwei Tage später, am 27. März, wurde er zum Dompropst ernannt. In der Diözesanleitung übernahm Georgens – bis Januar 2009 – die Aufgabe des Bischofsvikars für die Caritasarbeit und den Vorsitz des Diözesan-Caritasverbandes.

Nach der Emeritierung von Bischof Dr. Anton Schlembach wählte das Domkapitel den Weihbischof am 10. Februar 2007 zum Diözesanadministrator. Dieses Amt übte Weihbischof Georgens bis zum Amtsantritt des neuen Bischofs von Speyer, Dr. Karl-Heinz Wiesemann, am 2. März 2008 aus. Seit Februar 2009 ist Georgens Bischofsvikar für weltkirchliche Aufgaben sowie für die Orden, die Säkularinstitute und die Gemeinschaften des Apostolischen Lebens im Bistum Speyer.

Weihbischof Georgens gehört innerhalb der Deutschen Bischofskonferenz der Liturgiekommission, der Kommission Weltkirche sowie der Unterkommission für Entwicklungsfragen der Bischofskonferenz an. Anstelle von Geschenken freut sich Otto Georgens über eine Spende zugunsten der Modernisierung und Erweiterung des Krankenhauses Mibilizi in der Partnerdiözese Cyangugu/Ruanda. is

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional