Speyer

Zimmertheater In „Mondscheintarif“ geht’s um das Warten auf den Anruf der neuen Flamme

Das Telefon ist der Hauptdarsteller

Archivartikel

Speyer.Das Theater in der Kurve aus Neustadt erzählt am Freitag, 7. Februar, 20 Uhr, im Zimmertheater die Geschichte eines Abends, an dem Carola auf den Anruf ihrer neuen Flamme wartet – mit all den Begleiterscheinungen, wenn es dauert. Das Stück heißt „Mondscheintarif“, geschrieben hat es Ildikó von Kürthy.

Und darum geht’s: Cora Hübsch, Anfang 30, mal wieder Single, wartet auf den Anruf der neuen Flamme. Das Telefon ist in diesem Stück der Hauptdarsteller, um den sich alles rankt, dreht und entwickelt.

Je länger das Telefon schweigt, desto mehr hat Cora Hübsch zu erzählen – ihre eigene Geschichte und die der eventuellen neuen Liebe, Taktiken und Strategien im Umgang mit dem Herrn, der scheinbar nicht ganz solo ist. Die beste Freundin Johanna ist eine zuverlässige Begleiterin in dieser Schlacht um das perfekte Aussehen, das richtige Outfit und das korrekte Vorgehen zwischen Rarmachen und zum Schreien komischen sowie äußerst peinlichen Situationen.

Die Rolle der Cora in diesem Solostück scheint Dominique Fürst auf den Leib geschrieben, inszeniert wurde das Stück von Johanna Regenauer. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional