Speyer

Literatur In „Grafeneck, Auschwitz und das ewige Leben“ erzählt Hugo Schultz das Leben seiner Tante, der Speyerer Nonne Susanna Schultz, die der Euthanasie zum Opfer fiel

Der Glaube an Gott – auch noch in der Gaskammer

Ein Buch über die Existenz Gottes mag nicht unbedingt den Zeitgeist treffen: Hugo Schultz will einen Diskurs erwecken, den große Teile der Gesellschaft wohl abgehakt haben: Gibt es Gott – trotz allen Leids?

„Grafeneck, Auschwitz und das ewige Leben“ ist die biografisch-literarische Aufarbeitung des Lebens seiner Tante Susanna Schultz – der Nonne Anastasia – die in der Tötungsanstalt

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2960 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional