Speyer

Historisches Museum Monroe-Ausstellung geht Sonntag zu Ende

Die letzten Tage mit Marilyn

Archivartikel

Speyer.Nach mehrfacher Verlängerung heißt es am Sonntagabend endgültig, Abschied nehmen von Schauspielerin, Sängerin und Stilikone Marilyn Monroe im Historischen Museum. Seit 16. Dezember 2018 sind dort 300 ausgewählte Einzelstücke aus dem ursprünglichen Privatnachlass von Marilyn Monroe sowie ihren Zeitzeugen zu sehen. Die Exponate sind Teil der Privatsammlung Ted Stampfer, der weltweit größten Sammlung in ihrer Art und Zusammenstellung.

Ein letztes Wochenende können die Besucher eintauchen in Marilyn Monroes Welt, ihre künstlerische und kommerzielle Entwicklungsstufen und Lebensabschnitte verfolgen. Sie begegnen dabei Stücken, die sowohl Zeugnis über ihr Leben und Wirken ablegen, als auch über ihr Streben nach Emanzipation berichten. Als Highlight ist eine der weltbekannten Siebdruckgrafiken von Andy Warhol mit dem Porträt Monroes zu sehen, die das Wilhelm-Hack Museum Ludwigshafen ausgeliehen hat. mm

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional