Speyer

Inklusion Speyerer Kathedrale bekommt Tastmodell für Blinde

Dom zum „Begreifen“

Archivartikel

Speyer.Das Speyerer Domkapitel plant für 2020 die Aufstellung eines Blindentastmodells an der Südseite der Kathedrale. Eine dreidimensionale Miniatur-Kopie aus Bronze soll es nach Mitteilung der Bischöflichen Pressestelle auch Menschen mit Seheinschränkungen ermöglichen, den Dom zu „begreifen“. Eine Beschriftung in der Blindenschrift Braille gebe zusätzlich Auskunft. Finanziert werde das etwa 40 000 Euro teure Inklusisonsprojekt vom Dombauverein sowie aus Zuwendungen des Lions Clubs Speyer und privater Unternehmer.

Mit der Realisierung des Projekts ist Dombaumeisterin Hedwig Drabik betraut. „Als Grundlage für das Modell – das in mehreren Arbeitsschritten entsteht – dienen Bauzeichnungen, fotogrammetrische Aufnahmen und Fotografien“, sagt sie. Der Künstler Egbert Boerken, der bereits die Tastmodelle der Dome in Worms und Mainz geschaffen hat, werde auch für das Speyerer Exemplar verantwortlich zeichnen.

Bei einem Benefiz-Konzert am Samstag, 15. Juni, 19.30 Uhr, wird gesammelt. Tickets für 15 Euro gibt es bei der Dom-Info, der Tourist-Information sowie bei „Reservix“. 

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional