Speyer

Hilfsaktion Bedürftige mit einem gepflückten Stern unterstützen

Eine warme Mahlzeit am Tag

Speyer.Gerade jetzt in der durch Corona geprägten schwierigen Zeit ist es ganz einfach, Menschen eine Freude zu machen. Am Freitag, 27. November, startet die Aktion Sternpflücker in der Stadtbibliothek. Mit dem „Pflücken“ eines Sternes vom dort aufgestellten Weihnachtsbaum und der damit verbundenen Spende von 25 Euro lässt sich etwas Licht in den Alltag eines bedürftigen Menschen bringen.

Das Projekt „MahlZeit“ stellt seit 2008 sicher, dass Bedürftige in Speyer zumindest einmal pro Tag eine warme Mahlzeit erhalten. Insbesondere Hartz-IV-Empfänger, Menschen ohne Obdach, Asylbewerber, ältere Menschen mit geringer Rente und Alleinerziehende mit kleinen Kindern zählen zu den Gästen.

Während des jetzigen Lockdowns wird ein kaltes abgepacktes Essen zum Mitnehmen an die Menschen verteilt. Damit erhalten sie ein günstiges, hochwertiges Mittagessen, das sie zu Hause erwärmen können. Der Hunger kann gestillt werden, aber es fehlt die gewohnte Geselligkeit und Wärme beim gemeinsamen Essen.

Durch die Kontaktbeschränkungen sind leider nur kurze Begegnungen bei der Essensausgabe im Freien möglich. Aber genau diese sozialen Kontakte fehlen den Menschen, die meist alleine leben. Dazu kommt, dass die besinnliche Weihnachtszeit am Ende des Jahres für die Gäste eine besondere Belastung darstellt.

Die „MahlZeit“ möchte mit der Aktion Sternpflücker etwas Licht in den Alltag der Gäste bringen. Wir suchen „Sternpflücker“ für unsere Gäste. Wir haben jeden unserer Gäste gebeten, auf einen Weihnachtsstern seinen Vornamen und einen Gutscheinwunsch im Wert von höchstens 25 Euro zu schreiben.

Wer mitmachen möchte, kann ab Freitag, 27. November, einen Stern während der Öffnungszeiten in der Stadtbibliothek pflücken. Die Gutscheine werden in der Woche vor Weihnachten an die Gäste überreicht. Ob das in diesem Jahr bei einem feierlichen Weihnachtsessen sein kann, steht in den Sternen. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional