Speyer

Fahne vom Winde verweht

Archivartikel

Werner Schilling zum fehlenden Hinweis auf den Touristenmagneten

Eigentlich muss die Stadt Speyer heilfroh sein, dass der Verkehrsverein den Judenhof mit ehrenamtlichen Kräften betreut und dabei hilft, dass jährlich abertausende Touristen die Mikwe besuchen und sich im Museum SchPIRA auf die Spuren der jüdischen Geschichte begeben können. Was aber, wenn die Besucher das in Speyer als Judenbad bekannte Anwesen in der Kleinen Pfaffengasse 20/21 ohne

...
 

Sie sehen 24% der insgesamt 1635 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional