Speyer

Dom Zahlreiche Gottesdienste vor und zum Osterfest / Pontifikalamt am Palmsonntag beginnt am Ölberg / Konzert der„Johannespassion“ mit Weltstars

Feier der Auferstehung startet in völliger Dunkelheit

Speyer.Mit dem Palmsonntag, der in diesem Jahr auf den 14. April fällt, beginnt die Heilige Woche, in der die Kirche des Leidens, Sterbens und der Auferstehung Jesu gedenkt. Höhepunkt der Karwoche ist die Feier der Osternacht, die zugleich Hauptfeier des ganzen Kirchenjahres ist, wie die bischöfliche Pressestelle mitteilt.

Das Pontifikalamt mit Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann am Palmsonntag beginnt um 10 Uhr mit einer Statio am Ölberg auf der südlichen Domseite. Die Gemeinde zieht dann mit gebundenen Buchs-zweigen in den Dom ein. Etwas Pflanzengrün wird auch auf die Gräber der Kaiser und Könige im Dom gelegt – ein Brauch, der bereits für das 15. Jahrhundert dokumentiert ist.

Am Abend des Palmsonntags bringt die Dommusik die „Johannespassion“ von Johann Sebastian Bach in der benachbarten Dreifaltigkeitskirche zu Gehör. Mit Countenor Andreas Scholl und Tenor Christoph Prégardien – Weltstars ihres Stimmfachs – sind die Solistenrollen erstklassig besetzt. Das Konzert beginnt um 17 Uhr.

Öle werden geweiht

Bischof Wiesemann zelebriert die Chrisammesse am Montag, 15. April, um 17 Uhr. Dann werden in der Bischofskirche die für die Sakramentenspendung benötigten heiligen Öle geweiht. Die Priester der Diözese sind zur Mitfeier eingeladen und nehmen das geweihte Öl für den Gebrauch in ihrer Pfarrei mit.

Die heiligen drei Tage „Triduum Paschale“ beginnen mit dem Abendmahlsamt um 19.30 Uhr am Gründonnerstag, 18. April. Am Karfreitag, 19. April, findet um 10 Uhr der Kinderkreuzweg statt. Im Anschluss beginnt um 15 Uhr die Karfreitagsliturgie mit Bischof Wiesemann und Weihbischof Otto Georgens. An diesem Tag kann die Beichte zwischen 11 und 13 Uhr und ab 17 Uhr abgelegt werden. Zur stillen Besichtigung ist die Kathedrale ausschließlich zwischen 13 und 14 Uhr geöffnet.

Feuer vor dem Westbau

Die Feier der Auferstehung beginnt am Samstag, 20. April, mit der Osternacht, in der der Dom anfangs in Dunkelheit liegt. Aufgrund der Bauarbeiten in der Vorhalle wird das Osterfeuer vor den Stufen des Westbaus um 21 Uhr entzündet, bevor mit der Osterkerze und dem Ruf „Lumen Christi – Deo gratias“ (Christus, das Licht – Dank sei Gott) das Licht in die Kathedrale heimkehrt. Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann wird die Osternacht zelebrieren. Und auch am Ostersonntag, 21. April, feiert er um 10 Uhr ein Pontifikalamt und um 16.30 Uhr eine Pontifikalvesper mit den Gläubigen. Am Ostermontag um 10 Uhr wird Weihbischof Georgens die Messe feiern. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional