Speyer

Volkshochschule Studienreise zur Kunst- und Kulturausstellung „Westfälischer Frieden“ nach Münster

Frieden – von der Antike bis zur Gegenwart

Archivartikel

Speyer.Die Volkshochschule unternimmt eine Studienreise zur Kunst- und Kulturausstellung „Westfälischer Frieden“. Die schöne mittelalterliche Stadt Münster steht derzeit im Mittelpunkt einer sparten- und konfessionsübergreifenden Ausstellung zum Thema „Frieden. Von der Antike bis heute“, an der sich das Land Nordrhein-Westfalen, die Universität Münster, das Kunstmuseum Pablo Picasso, das Bistum und die Stadt Münster beteiligen.

Mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Darstellungsformen zeigen die Ausstellungen die Auswirkungen, die sich letztlich auf dem „Prager Fenstersturz“ von 1618 über ganz Europa erstreckten. Auch Speyer und die umliegenden Gemeinden blieben nicht verschont, als schwedische, spanische und badische Besatzungen in wechselnden Folgen Speyer und das Umland ausplünderten und zum Teil in Schutt und Asche legten.

Stadtspaziergang in Osnabrück

Neben fachlichen Führungen durch einen ausgewählten Teil der Ausstellungen geht es bei der „beschaulichen“ Studienreise vom 19. bis 23. August auch darum, im Zuge von „Stadtspaziergängen“ in den historischen Altstädten von Münster und Osnabrück mit Besuch der jeweiligen Friedenssäle in den Rathäusern die besondere Atmosphäre zu erfahren, die in den Friedensstädten während der fünfjährigen Friedensverhandlungen mit „Gesandten“ aus ganz Europa geherrscht hat.

Die Unterbringung mit Halbpension erfolgt im zentral gelegenen Stadthotel Münster. Für Rückfragen steht der Leiter der VHS Speyer Ewald Gaden, Telefon 06232/14 13 63, zur Verfügung. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional