Speyer

Volksbank Jürgen Kappenstein neuer Aufsichtsratsvorsitzender

„Fusion fortführen“

Archivartikel

Speyer.Jürgen Kappenstein ist neuer Vorsitzender des Aufsichtsrates der Volksbank Kur- und Rheinpfalz, so eine Pressemitteilung: Der 54-Jährige wurde von den Mitgliedern des Rates einstimmig zum Nachfolger des Ende April verstorbenen Reinhard Oelbermann gewählt, der das Gremium der Genossenschaftsbank seit dem Jahr 2000 geleitet hatte.

Jürgen Kappenstein ist Bürgermeister von Ketsch. 1996 wurde der studierte Verwaltungswirt (FH) in den Aufsichtsrat der Volksbank Ketsch gewählt, seit 2007 gehört er dem Aufsichtsrat der Volksbank Kur- und Rheinpfalz an. In den vergangenen Jahren leitete er das Gremium gemeinsam mit Reinhard Oelbermann als dessen Stellvertreter. „Mit Reinhard Oelbermann haben wir eine starke Persönlichkeit an der Spitze unseres Aufsichtsrates verloren, die mit hohem Sachverstand und Engagement die Entwicklung der Volksbank Kur- und Rheinpfalz in den letzten Jahren maßgeblich mitgeprägt hat“, so Kappenstein. „Als neuer Aufsichtsratsvorsitzender möchte ich die erfolgreiche Arbeit fortführen – dies gilt insbesondere für sein letztes großes Projekt: die geplante Fusion mit der RV-Bank Rhein-Haardt.“ Neuer stellvertretender Vorsitzender ist Thomas Grebner, Diplom-Bauingenieur aus Römerberg, der dem Aufsichtsrat der Volksbank Kur- und Rheinpfalz seit 1994 angehört und ebenfalls einstimmig gewählt wurde. zg/Bild: Kappenstein

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional