Speyer

Bilderrätsel Gesuchte Bronzeplastik wacht seit 6. Dezember 1993 in der Altstadt / In dieser Runde geht es um eine Figur an einer Kirche

Heiliger Nikolaus steht „uff de Sunnebrigg“

Archivartikel

Speyer.Die in Rätselrunde zwölf gesuchte Statue zeigt den heiligen Nikolaus und steht auf der Sonnenbrücke, die vom Dom aus in die Altstadt führt. Die meisten Einsender hatten die richtige Lösung herausgefunden oder gewusst.

65 000 Mark spendeten Mitglieder und Freunde des Verkehrsvereins für die Nikolausstatue, die seit dem 6. Dezember 1993 die Sonnenbrücke ziert. Die von dem Speyerer Künstler Wolf Spitzer gestaltete Bronzeplastik erinnert nicht nur an den heiligen Nikolaus, der im 4. Jahrhundert als Bischof von Myra Wohltaten und Wunder vollbrachte, sondern auch daran, dass die Sonnenbrücke ehemals Nikolausbrücke hieß und aus dem mittelalterlichen Nikolausviertel von der Nikolausgasse aus über den Speyerbach hinauf zum Dom führte.

Der heutige Name „Sonnenbrücke“ – oder wie sie auf Speirisch heißt: „Sunnebrigg“ – entstand vermutlich im 16. Jahrhundert, als sich auf der nördlichen Bachseite, seit mindestens 1574, eine Herberge, das Wirtshaus „Zur Sonne“ etablierte. Die Sonnengasse in Verlängerung der Brücke führte also schon in die Hasenpfuhl-Vorstadt des mittelalterlichen „Speier“. Als die Franzosen unter General Montclar 1689 die gesamte Stadt brandschatzten, wurde auch die Sonnenbrücke beschädigt, bald darauf aber wieder instand gesetzt.

In den vergangenen Jahren ist die „Sunnebrigg“ beim Altstadtfest Anfang September zum beliebten Treffpunkt der Jugend und jung gebliebenen Erwachsenen geworden. Direkt bei der Brücke gibt es drei Schorle-Stationen.

Die Sonnenbrücke ist überdies beliebter Standort für Fotografen, die den Dom „von unten“ mit dem Fachwerk des Wirtshauses „Zum Halbmond“ im Vordergrund aufnehmen.

Auf geht’s in die 13. Rätselrunde. Und da wollen wir’s noch mal richtig schwer machen, denn wir suchen eine Figur, die man nicht gerade so im Vorbeigehen sieht, denn sie befindet sich in der Kernstadt Nord an einem Gotteshaus, hinter dem sich ein Park ausbreitet.

Wir sammeln bis zum Ende unserer Rätselreihe alle Antworten und verlosen zehn Abende in einer Weinstube der Domstadt – mit Essen und Schorle für zwei Personen. Die Gaststätten haben ja glücklicherweise seit Mittwoch, 13. Mai, wieder unter Auflagen geöffnet.

Info: Schreiben Sie bis Freitag, 15. Mai, 16 Uhr, eine E-Mail an sz-gewinnspiel@schwetzinger-zeitung.de, Betreff: Erkennen Sie Speyer?

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional