Speyer

Diakonissen Fortbildung für alle, die sich für andere einsetzen

Helfen ohne krank zu werden

Archivartikel

Speyer.Dynamisches Gleichgewicht für Helfende ? Mit dieser Frage beschäftigt sich eine Fortbildung bei den Diakonissen. Unter dem Titel „Ich kann nur geben, was ich habe – Wie Helfende gut (über-) leben können“ findet am Donnerstag, 22. August, von 16.30 bis 19 Uhr eine Diakonische Fortbildung mit Pfarrerin und Diplompsychologin Sylvia Schönenberg im Speyerer Mutterhaus statt.

Viele Menschen setzen im beruflichen, ehrenamtlichen oder im privaten Umfeld ihre Kräfte für andere ein. Gerade wenn das Helfen aus einer tiefen inneren Motivation erfolgt und weit über eine formale Pflichterfüllung hinausgeht, stellen die Helfenden ihre eigenen Bedürfnisse und Wünsche oft zurück und nehmen Belastungen auf sich, die ihre Kraft überfordern und ihre seelische oder körperliche Gesundheit gefährden, heißt es in einer Pressemitteilung. Wie kann der Spagat zwischen dem Einsatz für andere und dem eigenen Leben so gelingen, dass beides zu seinem Recht kommt? Gemeinsam mit den Teilnehmenden begibt sich Pfarrerin und Diplompsychologin Sylvia Schönenberg auf die Suche nach einem dynamischen Gleichgewicht der verschiedenen Lebensbereiche und -aufgaben. Vortrags- und Workshop-Elemente strukturieren den Nachmittag.

Die Veranstaltung findet im Diakonissen-Mutterhaus in der Speyerer Hilgardstraße 26 statt, die Teilnahme kostet 15 Euro. Information und Anmeldung im Sekretariat der Oberin, Telefon 06232/22 12 07, julia.vogelgesang@diakonissen.de. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional