Speyer

Bistum Youtube-Kanal wächst durch die Corona-Krise stark / Spirituelle und weltliche Beiträge

In der Krise: Hoffnung und Trost per Video

Archivartikel

Speyer.In diesen Tagen erfährt der Youtube-Kanal des Bistums Speyer ein starkes Wachstum. Mit der Zahl der Abrufe und Abonnements haben auch die Inhalte zugenommen. Auslöser und häufiges Thema der Beiträge ist die Corona-Krise: Wie können Familien mit der ungewohnten Lage umgehen? Was spendet Trost und Hoffnung? Welche Folgen entstehen unter anderem für Kindertagesstätten, Schule und den eigenen Arbeitsplatz?

Antworten auf diese Fragen kommen nicht nur von der Spitze des Bistums, zum Beispiel von Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann oder Generalvikar Andreas Sturm. Viele Mitarbeiter kommen ebenfalls zu Wort und berichten von ihrem neuen Alltag, von der Leiterin eines Altenheims über Pastoral- und Gemeindereferenten bis hin zu einer Religionslehrerin, die durch die Corona-Krise zur begeisterten Youtuberin wurde. „Es ist toll mitanzusehen, wie kreativ und mutig die Menschen sich zeigen. Sie begeben sich in die Öffentlichkeit und verleihen dem Bistum ein Gesicht“, freut sich Felix Scherer, Referent für Social Media, über das Engagement. „Im Vergleich mit den großen Playern im Netz ist unser Kanal zwar recht klein – klein, aber fein“, fügt Scherer mit einem Augenzwinkern hinzu.

Der Mix aus authentischen Beiträgen direkt aus dem Leben und aufwendigeren Produktionen bis hin zu Livestreams decke dabei viele Facetten kirchlichen Lebens ab. So brachte zum Beispiel die Dommusik in einem Video über 100 Stimmen aus den Dom-Chören zu einem gemeinsamen Lied zusammen. Jeder Sänger hatte zuvor die Singstimme einzeln zuhause aufgenommen.

Unerwarteter Erfolgsfall

Youtube werde auch von den Menschen angenommen, die gegenüber sozialen Netzwerken eher kritisch eingestellt sind. „Man kann auch ohne eigenen Account komfortabel zuschauen und wird nicht mit Anmeldehinweisen behelligt“, sagte Scherer.

Was eigentlich den Orgeltag 2018 bewerben sollte, ist bis heute das erfolgreichste Video des Kanals: Die zehnminütige Einführung in die Hauptorgel des Doms zu Speyer durch Christoph Keggenhoff, Zweiter Domorganist und Vorsitzender der Vereinigung der Orgelsachverständigen Deutschlands. Orgelfans aus Deutschland und darüber hinaus sorgen konstant für starke Abrufzahlen. Mehr als 22 000 Aufrufe sprechen für eine Neuauflage dieses Erfolgsfalls – diesmal mit eigenen Mikrofonen für die Orgel und ohne störendes Staubsaugergeräusch im Hintergrund.

Der Youtube-Kanal des Bistums wurde am 27. Mai 2014 eröffnet. Seither wurden 133 Videos bereitgestellt. Über ein Drittel der Zuschauer fand seinen Weg über die automatischen Videovorschläge zum Kanal. 625 Abonnenten haben sich dauerhaft dafür entschieden, regelmäßig mit Inhalten versorgt zu werden. Seit dem Beginn der Corona-Krise hat sich die Abonnentenzahl mehr als verdoppelt. is

Info: Adresse des Bistumskanals: www.youtube.com/channel/UCic61UfXuy2eYJG9aAe-uHg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional