Speyer

Dom Privilegienfest zum Gedenken an salischen Kaiser

Kerzen für Heinrich V.

Archivartikel

Speyer.Mit dem Privilegienfest will die Salier-Gesellschaft am Samstag, 3. August, zusammen mit dem Domkapitel, den Bürgern, deren Repräsentanten und den Besuchern der Stadt, an die Verleihung der Freiheits- und Bürgerrechte durch Kaiser Heinrich V. am 11. August 1111 erinnern. Das schreibt die Gesellschaft in einer Pressemitteilung.

Dazu gehört die Erfüllung der Bedingungen des Kaisers, mit Kerzen in den Händen in den Dom zu kommen und dort Gottesdienst für das Seelenheil der salischen Herrscher zu feiern. Dabei soll auch „von jedem Hause ein Brot den Armen zum Almosen gegeben werden“.

Die Lichtermesse beginnt um 17 Uhr und wird von H.H. Domkapitular Josef Damian Szuba im Querhaus des Domes zelebriert. In seiner Predigt wird der Geistliche ein Kapitel aus der Bauphase unseres Domes aufschlagen. Traditionell werden im Gottesdienst die sogenannten „Pax-Christi-Brote“ gesegnet und anschießend an die Besucher mit der Bitte um eine Spende ausgegeben. Mit dem Spendenerlös wird die Arbeit des deutschen Kinderschutzbundes Ortsverband Speyer unterstützt.

Die musikalische Gestaltung der Lichtermesse obliegt der Sopranistin Christiane Schmidt und dem Organisten Philipp Kaufmann. Nach der Messe und dem Besuch der Kaisergräber findet ein Empfang bei Wein, alkoholfreien Getränken und frischen Brezeln im Friedrich-Spee-Haus statt. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional