Speyer

Diözesanversammlung Die Schwerpunkte festlegen

Kirche wählt Beraterkreis

Archivartikel

Speyer.Erstmals tritt am Samstag, 14. November, die Diözesanversammlung des Bistums zusammen. Auf der Tagesordnung stehen die Wahl eines Vorsitzenden sowie der Mitglieder des Vorstandes und des Hauptausschusses. Inhaltlich befasst sie sich in Form einer Videokonferenz mit den ersten Ergebnissen des Visionsprozesses „Segensorte“ sowie den pastoralen Schwerpunkten im Blick auf die rückläufigen finanziellen Mittel. Die Mitglieder werden über den ökumenischen Prozess „Zusammenwachsen“ und das Leitungsmodell der Pfarrei Heilig Kreuz in Homburg informiert. Die Versammlung beginnt um 9, der Abschluss ist auf 16 Uhr angesetzt.

Generalvikar Andreas Sturm hat rund 120 Mitglieder der Diözesanversammlung zur Videokonferenz eingeladen. Bei den Wahlen werden nur die Listen der Kandidaten erstellt. Die Wahl findet danach als Briefwahl statt. Die Diözesanversammlung hat die Aufgabe, Themen und Anliegen der verschiedenen diözesanen Gremien zusammenzuführen und den Bischof zu beraten. Sie setzt sich zusammen aus den Mitgliedern des Geistlichen Rates, des Priesterrates und des Katholikenrates sowie Vertretern der Diakone, der Pastoral- und Gemeindereferenten, der Ordensleute, des Diözesansteuerrates und der Caritas. is

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional