Speyer

Fest der Kulturen Führungen durch die Synagoge und viel Musik

Kleine Weltreise des Zusammenlebens

Archivartikel

Speyer.Die Domstadt feiert erneut die Vielfalt: Nach den Erfolgen in den zurückliegenden Jahren wird kommende Woche am Sonntag, 12. Mai, von 13 bis 17 Uhr erneut ein Fest der Kulturen auf dem Guido-Stifts-Platz und im Garten des Weidenberges gefeiert.

Rund 20 Vereine und Initiativen mit den unterschiedlichsten kulturellen Wurzeln, darunter auch die Freundeskreise der Speyerer Partnerstädte und „Pulse of Europe“, werden sich dort präsentieren. Auf zwei Bühnen gibt’s ein abwechslungsreiches und interkulturelles Bühnenprogramm, unter anderem mit den „Marching Bones“ der städtischen Musikschule, der Trommelgruppe Afabato, den Lokalmatadoren von „One Eyed Jack“, den Habibis, einer Modenschau der Schulmanufaktur der Burgfeldschule und „Intima mu Ruanda“. Darüber hinaus wird es kostenlose Führungen durch die Synagoge „Beith Schalom“ und den Adenauerpark geben.

Das Fest ist in diesem Jahr mit dem „Grynen Band“ verbunden und wirbt für kulturelle und religiöse Vielfalt und Toleranz. Für die Durchführung des Festes wird der St. Guido-Stifts-Platz von 12 bis 19 Uhr für den Verkehr gesperrt werden. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional